DURCHFALL BEIM HUND - Das ist zu beachten

Durchfall ist meistens ein Anzeichen dafür, dass die Magen-Darm-Funktion gestört ist. Die Ursachen können vielfältig sein, oft jedoch ist er harmlos. Wenn der Durchfall schnell wieder aufhört muss er nicht dringend behandelt werden. Du solltest deinen Hund genauer beobachten, um die Häufigkeit des Durchfalls sowie die Konsistenz im Auge zu behalten.

Die häufigsten Ursachen für Durchfall beim Hund

✔ Futtermittelunverträglichkeiten

✔ Parasiten

✔ Magen-Darm-Infektionen

✔ Organfehlfunktionen

✔ Vergiftungen durch Reinigungsmittel, Gift (Rattengift, Schneckenkorn etc.), giftige Pflanzen oder Lebensmittel, Dünger oder Pflanzenschutzmittel

✔ Stress

Wie macht sich Durchfall bemerkbar?

Durchfall zeichnet sich beim Hund durch weichen bis flüssigen Kot aus. In einigen Fällen weicht er vom Geruch oder der Farbe von den normalen Ausscheidungen des Hundes ab. Zudem fällt auf, dass der Hund sein Geschäft öfter als gewöhnlich verrichten muss. Manchmal kommt es vor, dass der Vierbeiner den Kot in der Wohnung nicht mehr halten kann. In diesem Fall solltet ihr ihn keinesfall bestrafen. In erster Linie solltet ihr Ruhe bewahren und seine Hinterlassenschaften sorgfältig beseitigen.

Je nach Stärke des Durchfalls reagieren die Tiere teilnahmslos und verweigern das Futter. Begleitend können sie unter Blähungen oder Erbrechen leiden. Die Folgen von länger anhaltendem Durchfall beim Hund sind nicht unerheblich. Durch den erhöhten Verlust an Flüssigkeit kann der Körper austrocknen und der Hund dehydriert. Außerdem mangelt es den Tieren nach einiger Zeit an lebensnotwendigen Nährstoffen.

Muss ich mit meinem Hund bei Durchfall zum Arzt?

Generell empfehlen wir euch lieber ein Mal mehr den Tierarzt zu konsultieren als nicht hin zu gehen. Da Durchfall auf Dauer zu einer Dehydrierung führen kann, solltet ihr spätestens nach zwei Tagen einen Tierarzt zu Rate ziehen. Mit älteren oder geschwächten Hunden sowie Welpen ist es ratsam sofort den Tierarzt aufzusuchen. Wenn euer Hund aufhört zu trinken, solltet ihr ebenfalls umgehend zum Tierarzt. Ebenso handelt ihr bei blutigem oder wässrigem Durchfall. Wenn sich das Allgemeinbefinden des Hundes stark verschlechtert und Bauchschmerzen oder starkes Fieber auftreten hilft nur ein Tierarzt. Rekonstruiert vor dem Besuch die letzten Tage und überlegt euch, woran der Durchfall liegen könnte. Häufig hilft es dem Tierarzt, wenn ihr eine frische Probe des Stuhls mitbringt.

Wie kann ich meinem Hund bei Durchfall helfen?

Wenn euer Liebling leidet, fragt ihr euch sicher, ob ihr ihn irgendwie bei der Genesung unterstützen könnt. Die Antwort ist ja! Hausmittel ersetzen zwar im Ernstfall keinen Tierarztbesuch, doch sie können aktiv zur Besserung beitragen. Das Wichtigste bei akutem Durchfall ist eine ausreichende Wasserzufuhr. Stellt dem Hund daher genügend frisches Wasser zur Verfügung und achtet darauf, dass er es trinkt. Innerhalb von zwei Tagen sollte eine deutliche Besserung der Symptome eintreten. Auf keinen Fall solltet ihr eurem Hund ein Mittel geben, dass den Kot eindickt. So zögert ihr die Genesung des Tieres weiter hinaus und tut ihm nichts Gutes.

24-Stunden-Fasten

Wenn euer Hund leichte Beschwerden zeigt, reicht es meist aus, wenn ihr ihn auf Diät setzt und ihm für 12 bis 24 Stunden kein Futter gebt. Diese Methode ist jedoch nur für ausgewachsene Hunde zu empfehlen. Der Hund sollte in dieser Zeit reichlich Wasser zu sich nehmen. So kann sich das Verdauungssystem des Hundes erholen und alle Toxine werden ausgespült. Kontrolliert regelmäßig, ob der Hund dehydriert, indem ihr eine Falte seiner Haut hochzieht. Wenn sie sich nicht sofort zurückbildet, leidet der Hund an Wassermangel. Bei zu hohem Flüssigkeitsmangel benötigt er eine Infusion vom Tierarzt.

Schonkost statt normalem Futter

Sobald der Durchfall nachlässt, hilft es mit einer Schonkost weiterzumachen. Dazu kocht ihr eurem Hund am Besten Reis und fettarmes Hühnerfleisch. Dazu gibt es gekochtes und püriertes Gemüse (Kürbis, Karotten, Kartoffeln). Würzt die Schonkost nicht und lasst sie erst vollkommen erkalten bevor ihr sie verfüttert. Zu kalt sollte sie jedoch ebenfalls nicht sein! Sofern euer Hund Laktose verträgt, könnt ihr den Reis mit Magerquark oder Hüttenkäse mischen. Diese Schonkost deckt den Vitamin- und Mineralstoffbedarf eines Hundes nicht. Daher dürft ihr sie nicht länger als ein paar Tage füttern. Einige Tierärzte bieten alternativ eine fertige Schonkost, die den Nährstoffbedarf deckt, an.

Weitere natürliche Mittel

Gegen Durchfall gibt es einige homöopathische Mittel für euren Hund. Viele schwören auf Kohletabletten. Die Aktivkohle absorbiert Giftstoffe aus dem Darm des Hundes und sorgt für eine bessere Ausscheidung. Die Gabe von Heilerde kann auf ähnliche Weise den Durchfall schneller beenden. Damit der Hund sich nach dem Durchfall wieder erholt, könnt ihr ihm natürliche Präparate mit darmaufbauenden Stoffen wie Präbiotika, Probiotika und Toxinbindern geben. Diese Präparate solltet ihr jedoch nur nach Absprache mit dem Tierarzt verwenden.

Für diese Zwecke und ungewohnten Situationen empfehlen wir Dir die HUNDE GESUNDHEITSBIBEL vom Tierarzt Mag.med.vet. Emin Jasarevic. Dieses 212-seitige Buch ist vollgepackt mit Wissen, Tipps und Anleitungen für die Gesundheit Deines Hundes.

HIER GEHTS ZUM BUCH
QUALITY GUARANTEE

QUALITY GUARANTEE

We at YODOGGY guarantee you a high processing quality for all our products. Material, seams and carabiners are extremely durable, so that you and your four-legged friend can enjoy and have fun for a long time.

FAST DELIVERY

FAST DELIVERY

We know what it feels like to wait for a package. Therefore, all orders are sent by us no later than the next working day after receipt of the order. The delivery time is therefore only 2 to 4 working days.

SECURE PAYMENT

SECURE PAYMENT

In order to meet the various needs of our customers, we offer various secure payment options from verified providers. All information is encrypted and treated confidentially.